Eiskunstlauf - TuS Bad Aibling
Eiskunstlauf - TuS Bad Aibling

Pressemitteilung vom 22.9.2015

Wer rockt das Eis? Wir rocken das Eis! – Die Ministarlets!


Am letzten Ferienwochenende noch mal ausschlafen, chillen, sich mit Freundinnen treffen, so stellt sich wohl  jede Schülerin den Ausklang des Sommers vor. – Nicht so die Eiskunstläuferinnen der Ministarlets des TuS Bad Aibling. Die 8-11 jährigen Mädchen hatten kurz vor Schulbeginn einen straffen Stundenplan zu absolvieren: von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr am Abend standen drei Tage lang Fächer wie „Aufwärmen – Stretching – Eis – Choreographie“ auf dem Plan. Waren die Mädels doch nach Füssen ins Trainingslager gereist.
Einfühlsam und mit Herzblut bereiteten die beiden Trainerinnen Lena Angler und Verena Dasch – beides ehemalige Starlets – die Kinder auf die neue Saison vor. Elisabeth Birzle, ehemalige Starletstrainerin, war eigens von München angereist und hatte für die Mädels eine ansprechende Choreographie ausgearbeitet: „Rock the Chicks“,  mit diesem Kür-Thema werden die jungen Sportlerinnen in die neue Saison starten.
Und so wurde es nichts mit „Chillen“  und „Ferien genießen“ in der Eishalle am Fuße von Schloss Neuschwanstein. Harte Arbeit war angesagt. Wollen die Ministarlets doch in die Fußstapfen der großen Starlets treten (zuletzt Weltcupsieg in  Budapest, deutscher Vizemeister). So ist etwa angedacht beim Weltcup in Salzburg in der Gruppe Juvenile (Neulinge) zu starten oder zu Wettkämpfen wie nach Nürnberg oder Leipzig zu fahren. Bis dahin haben die“ Eissternchen“ allerdings  noch einiges an hartem Training zu absolvieren.
Erschöpft und müde, aber glücklich und stolz fuhren die Mädels am Sonntag abend nach Hause und für die neues Saison gilt: „Go on girls, rock the ice!“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Bad Aibling Abt. Eiskunstlauf